50 Jahre Big Market - Jubiläumsfeier in Berlin

Foto: Josephine Merkl

1965 gründete Jürgen Horn den Berliner Big Market, einem Geschäft für Whisky und andere Spirituosen im Berliner Stadtteil Britz. Single Malt stand schnell im Fokus, doch das durchmischte Sortiment führte zum Erfolg, seltene Rums, hochwertige Liköre, Weine, Champagner und Wodka aus vielen Teilen der Welt ergänzen das Portfolio bis heute. Horn galt als Koryphäe auf seinem Gebiet, auch wenn seine manchmal etwas ruppige und eigensinnige Art einigen Kund_innen nicht gefiel.

Von außen wirkt der Big Market wie eine Berliner Kneipe, innen biegen sich die Regale von der Last der vielen Flaschen, davon allein mehr als 3.000 verschiedene Whiskys (darunter auch unabhängige Abfüller wie Signatory Vintage, Gordon & MacPhail und Douglas Laing). Eine Besonderheit ist wohl das Whiskymuseum mit seinen seltenen Raritäten, darunter viele Macallans aus den 50er und 60er Jahren. Das Whiskysortiment versucht fast sämtliche Standardabfüllungen der Brennereien abzubilden, hinzu kommt eine große Auswahl an irischen, japanischen und amerikanischen Whiskys und Whiskeys.  

Ein kurzer Blick aufs Sortiment, Foto: Benjamin Roscher

2011 verkaufte Jürgen Horn den Big Market nach 46 Jahren an Jürgen Laskowski, der das Geschäft weiterführt und nun am Wochenende am 14.11. und 15.11.2015 das 50-jährige Jubiläum feierte.

Foto: Benjamin Roscher

Natürlich gab es nicht nur ein kleines Fest, stattdessen erhielt Berlin eine dritte kleine Whiskymesse mit einigen Ausstellern, darunter Beam-Suntory, Campari und noch einigen mehr. 

Durchgängig gab es Live-Musik, am gesamten Wochenende fanden mehr als 20 Masterclass-Tastings statt, darunter  auch mit Fred Laing vom unabhängigen Abfüller Douglas Laing, welcher sich zum Interview mit Whisky Experts bereit erklärte, das Interview findet sich hier. Fred brachte auch eine auf 300 Flaschen limitierte Sonderabfüllung des Big Peat mit, auf dem Label Fernsehturm und Brandenburger Tor, extra abgefüllt für das Jubiläum.

Auf das schottische Wetter war man gut vorbereitet, das gesamte Gelände um den Big Market ist  in ein großes Zelt umgewandelt worden, auch wenn es darin etwas eng wurde. Die Tastings fanden in einem nahegelegenen Bunker statt, der Big Market selber bot dafür nicht ausreichend Platz. Für die Verpflegung sorgte der Berliner Pub "Loch Ness". Laskowski betont gerne, dass das Sortiment natürlich vom Whisky getragen wird, es sich aber nicht um einen reinen Whiskyladen handelt. In der Umsatzentwicklung nahm vor allem Rum seit der Übernahme 2011 stark zu. Na dann, herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

Foto: Josephine Merkl