Glen Mhor 1980-2011, ca. 31 Jahre, 43% alc.
Abfüller: Gordon & MacPhail
Ausbau: Sherryfässer (refill)
Region: Highlands, Schottland

Besonderheit: Brennerei seit 1983 geschlossen, 1986 abgerissen.

Nase: Süßlich und sehr floral, etwas parfümierte Seife, Äpfel und saftige Aprikosen. Es folgen rasch Holzaromen, Kräuternoten und später zarte Vanille. Dazu auch etwas Malz und Schnittlauch, am Schnittlauch hängt ein wenig nasse Erde.

Gaumen: Erst leicht im Antritt, wird dann deutlich schwerer und fleischig. Gewürze, Eiche und wieder die Kräuter (darunter Petersilie, Porree) und Aprikosen, zudem kommt der Geschmack von unreifen Pfirsichen auf. Dahinter Butterstreusel und Limette.

Abgang: Lang und mit süßen Orangen sowie Grapefruits, etwas Eichenholz und Leder.

Fazit: Ungewöhnlich aber verdammt interessant. Leider nur noch schwer erhältlich.

85/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 270 €)