Glen Mhor 8 Jahre, abgefüllt in den 80er Jahren, 57% alc.
Abfüller: Gordon & MacPhail
Region: Highlands, Schottland

Besonderheit: Brennerei 1983 stillgelegt, 1986 abgerissen.

Nase: Wie bei älteren Abfüllungen florales Parfüm, Gras und Heu, leicht fleischig und zäh, auch leicht ölig. Der Geruch von abgestandenem Schwarztee kommt auf, dazu eine leichte Kräuternote. Dahinter erscheinen dreckiger Rauch, Kunststoff, Wachs und Gummi.

Gaumen: Stark im Antritt, süß und fruchtig, mit Gewürzen und getrockneten Früchten, darunter Apfelringe, Pfirsiche und Aprikosen. Ergänzt wird die Frucht durch ersten Eichenholzeinfluss und Pfeffer.

Abgang: Lang und etwas muffig, feuchter Keller. Die Früchte sind dunkler, süße Beeren treten in den Vordergrund. Der Abgang wird von der Eiche abgerundet.

Fazit: Jung, stürmisch und "anders", für das Alter schon sehr komplex. Äußerst seltener Single Malt, sehr schwierig zu bekommen.

87/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 200 € in Auktionen) 
Ich danke Markus Rosanowski (Whisky-Kabinett) für diese großzügige Probe!