Arran 18 Jahre, 46% alc. Originalabfüllung
Region: Isle of Arran, Schottland

Besonderheit: Limitiert auf 9.000 Flaschen

Nase: Anfangs zurückhaltend und fruchtig, leicht malzig. Er braucht ein paar Minuten im Glas. Dann zeigen sich Dosenaprikosen und ein wenig Pfirsich, dazu grüner Apfel. Dahinter Toast, angekohlte Eiche und Nüsse, etwas Vanille und Honig. Alles immer noch sehr dezent. Die Früchte werden zum Ende hin tropischer, dazu kommt eine ganz milde Würze.

Gaumen: Vollmundig und fruchtig, dazu richtig schön würzig. Äpfel, Karamell und Zuckersirup. Danach würziges Eichenholz, welches sich zum Ende hin konzentriert, erst ölig und dann trocknend wirkt.

Abgang: Mittellang, leicht fruchtig und leicht bitter. Dazu Eichenholz und überraschenderweise etwas Menthol. Wirkt erfrischend und sauber.

Fazit: Ich lese immer wieder, dass der Whisky ausschließlich aus Sherryfässern stammen soll, zumindest von der Probe her würde ich dies definitiv nicht so unterschreiben. Insgesamt ein guter Whisky, wenn auch die Nase Zeit braucht.

82/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 90 €)
Ich danke dem Vertrieb (Kammer-Kirsch) sowie dem "Whiskybrunnen" für die Probe und "Whisky in Wiesbaden" für das Foto!