Highland Park 1989-2014, 25 Jahre, 50,6% alc.
Abfüller: Pearls of Scotland
Ausbau: Bourbonfass No. 3016
Region: Orkney, Schottland

Nase: Fruchtig und tief, geht sofort in reife Zitrusfrüchte über. Darunter finden sich Orangen und Grapefruits, etwas Malt und milder Honig, dazu Karamell und süß/säuerlicher Apfel sowie ein Hauch Birne. Gewürze lassen sich trotz des Alters nur erahnen, vielleicht ein wenig Pfeffer und einer staubigen Holzschale.

Gaumen: Süß und malzig, wieder die Zitrusfrüchte. Zudem kommt hier nun Eichenholz mit in Spiel, trockene Eiche, leichte Würze, Zimt und ja, definitiv Pfeffer. Dahinter die typische Note von Heidekraut und Honig. Schön.

Abgang: Lang und cremig, sehr gefällig (trotz der Fassstärke). Das Malz steht hier im Vordergrund, insbesondere Malzzucker. Auch kommt die Eiche wieder, jedoch ohne jede Bitterkeit.

Fazit: Sehr ausgewogen und harmonisch, ich tippe auf ein 2nd Fill Bourbonfass.

85/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 160 €)
Ich danke dem Vertrieb (HEB) für die Probe