Laphroaig PX Cask, 48% alc. Originalabfüllung
Ausbau: Bourbon, Quarter, PX-Sherry
Region: Islay, Schottland

Nase: Dezenter Torfrauch, wirkt medizinisch mit Aromen von Jod und Desinfektionsmitteln, auch etwas erdig und salzig. Dahinter kommt eine leichte Ledernote. Kurz darauf kommen die Früchte hinzu, Erdbeeren, Pfirsiche und ein Hauch Orangen, süß und reif. Mit der Frucht wandelt sich der Rauch in Richtung Lagerfeuer, Speck und Grillfleisch. Alles in allem dennoch nicht sehr aufdringlich.

Gaumen: Geräucherter Fisch, Grillfleisch, Räucherofen und Pfeffer. Viel Schinken und Speck in Salz, dazu eine milde Fruchtnote, darunter Himbeeren. Dahinter dann Toffee und zarte Vanille.

Abgang: Sehr lang, der Rauch wird wieder medizinischer. Ansonsten kommt im Abgang auch eine stärkere Würze zum Vorschein, zu welcher sich auch ein paar Küchenkräuter mischen.

Fazit: Trotz der fehlenden Altersangabe ein schöner Whisky mit einem wirklich schönem Laphroaig-Profil. Die Sherryfässer runden nur ein wenig ab und überwiegen nicht.

85/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 90 € für die Literflasche)

Ich danke whic.de für die Probe und das Foto!