Peat Reek, 2014 abgefüllt, 61,7% alc.
Abfüller: Blackadder (Raw Cask)
Ausbau: Bourbonfass
Region: Islay, Schottland

Nase: Räucherofen und flambierte Aprikosen, zudem Kohlenfeuer und ein Hauch von Maschinenraum, ganz entfernt Waffenöl. Die Frucht wird mit der Zeit stärker und legt sich über alle anderen Aromen, Aprikosenstückchen in Vanillejoghurt und Müsli.

Gaumen: Mundfüllend, sehr kräftig, wieder die Assoziationen zum Kohlenfeuer, die Frucht wirkt weniger reif. Etwas Vanille, Seetang und Meersalz, ein Hauch von Räucherfisch und Gewürzen. 

Abgang: Lang, hier blitzt ganz kurz der Alkohol auf. Die süßen Früchte der Nase kommen zurück, danach kräftige Torfraucharomen, feuchtes Buchenholz im Lagerfeuer, Jod.

Fazit: Kräftig und arrogant im ersten Eindruck, offenbart jedoch schnell seine Feinheiten. Ein sehr schöner Single Malt!

87/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 80 €)
Ich danke
mcwhisky.com für Probe & Foto!