Port Ellen 1980-1997, 40% alc.
Abfüller: Gordon & MacPhail (CC-Serie, Map-Label)
Region: Islay, Schottland

Besonderheit: Brennerei 1983 stillgelegt, teilweise abgerissen.

Nase: Elegant rauchig, mit Pfeffer und geräuchertem Schinken. Der Pfeffer wird stärker, erinnert an Pfeffersalami, dahinter etwas Schwarzpulver und Phenol, leicht angebranntes Gummi. Abgerundet wird die Nase durch eine leichte Zitrusnote, vielleicht Dosenmandarinen.

Gaumen: Süß und rauchig, hier kommt der Inselcharakter stärker zum Vorschein. Mineralische Aromen, Brack, Salz und Holzkohle. Wieder der Pfeffer, dazu cremiger Honig und zartes Toffee. Eigenartige aber schöne Mischung, sehr einfach zu trinken.

Abgang: Lang, leicht bitter. Auch hier Karamell, dazu wieder die Pfeffersalami, der Eindruck bleibt länger auf dem Gaumen zurück. Daneben prickelt die Würze vom Eichenholz.

Fazit: Die Nase ist sehr elegant, der Gaumen einfach und der Abgang ziemlich klar. Dem Whisky fehlen einfach nur ein paar Umdrehungen um komplexer zu sein.

82/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 300 € in Auktionen)
Ich danke Jörg Weber für die Probe und das Foto!