Die Brennerei Scapa

Ort: St. Ola, Mainland, Orkney Islands, Schottland

Gegründet: 1885

Inhaber: Pernod Ricard

CC-Lizenz und Urheber: Lakeworther

Die Brennerei Scapa befindet sich wie Highland Park auf Orkney, den nördlichsten Inseln Schottlands. Die Destille gehört zu den letzten, die noch über eine so genannte "Lomond-Still" verfügen, einer Mischung aus klassischer Kupferbrennblase und dem Säulenbrennverfahren. Von 1997 bis 2004 stand die Brennerei still, gelegentlich wurde sie zu Vorführzwecken für potenzielle Käufer betrieben, Beschäftigte von Highland Park halfen aus. Es folgten innerhalb kurzer Zeit mehrere Besitzerwechsel, unter Pernod wird nun aber stetig produziert.

Die beiden Brennblasen kommen bei Vollauslastung auf knapp eine Million Liter Whisky jährlich, der Großteil findet sich in den Blends "Teacher's", "Ballantines" und "Ambassador", weshalb derzeit auch nur eine Originalabfüllung auf dem Markt zu finden ist. Der bisher 14-Jährige wird dauerhaft durch einen 16-Jährigen ersetzt.

Seit Mai 2015 verfügt Scapa auch über ein Besucherzentrum und kann besichtigt werden, für viele Fans eine Bereicherung.