Strathclyde 1980-2005, 24 Jahre, 62,4% alc. Abfüller: Duncan Taylor (Rare Auld)
Ausbau: "Oak Cask", vermutlich amerikanische Weißeiche
Region: Lowlands, Schottland

Besonderheit: Single Grain Whisky

Nase: Karamell und Fudge, dahinter aber auch jede Menge angebrannter Aromen: Toast, angekohlte Hölzer und Gräser. Dazu eine wunderbare Süße von Creme Brülee und ein Hauch von Himbeercreme.

Gaumen: Der Alkohol ist sehr stark präsent, die Aromen fliegen erst einmal vorbei, an den Gaumen muss man sich langsam herantasten. Wieder Karamell, etwas Waldhonig und Pfirsichsaft, ein Hauch von Birnen.

Abgang: Sehr lang, geprägt vom hohen Alkohol. Karamell, Roggenbrot und Eichenholz.

Fazit: Ein spannender Grain mit teilweise sehr speziellen Zügen.

86/100 Punkte (verkostet 2016)