North of Scotland 1971-2014, 42 Jahre, 44% alc.
Abfüller: Pearls of Scotland
Ausbau: Bourbonfass
Region: Lowlands, Schottland

Besonderheit: Single Grain Whisky aus der 1982 geschlossenen Strathmore-Brennerei.

Nase: Wunderbar fruchtig, Orangenzesten und getrocknete Aprikosen, etwas Vanille und milde Rosinen, danach kommt der Duft nach Zigarrenkiste und etwas Papaya. Das Alter ist merklich, auch Eichenholz ist zu finden, jedoch keine Bitterkeit, ein sehr angenehmer Eindruck.

Gaumen: Hier kommt das Holz dick zu tragen, aber vorher Rumtopf, Rosinen und Zuckerhut, dunkle Nussschokolade, Kakaobutter und Bananenbrei, milde Grapefruit und ein wenig Karamell.

Abgang: Lang, braucht etwas um sich aufzubauen. Die Früchte der Nase sind wieder präsent, die Schokolade gerät in den Hintergrund. Neben den Früchten kommen Pfeifentabak und Getreidearomen.

Fazit: Ein herrlicher Single Grain für alle, die Wert auf Altersangabe legen und nichts gegen industriellen Grain haben. Ein wirklich starker Whisky!

91/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 230 €)
Ich danke dem Importeur (HEB) für die Probe!