Die Brennerei Balmenach

Ort: Cromdale, Morayshire, Schottland

Gegründet: 1824

Inhaber: Inver House Distillers

Balmenach wurde 1824 mitten einer Gegend vieler Schwarzbrenner gegründet. Im 20. Jahrhundert folgten Besitzerwechsel sowie eine zeitweilige Stilllegung bis zum Ende des 2. Weltkriegs. Nachdem zwei Jahre zuvor die Brennblasen von vier auf sechs erweitert worden sind, schlossen 1964 die eigenen Malzböden. Bis 1980 wurde die Gerste in einer Saladin-Box gemälzt, seit 1980 nur noch aus Großmälzereien eingekauft. Wegen einer weiteren Schließung kann erst wieder seit 1998 produziert werden, was vielleicht auch den derzeitigen Mangel an Balmenach-Whisky erklärt.

Die Destille produziert mit seinen sechs Brennblasen knapp 3 Millionen Liter Alkohol jährlich. Bis zur Einstellung der Marke war Balmenach Hauptbestandteil der "Crabbie"-Blends.

Nachdem der 12-jähre Balmenach in der Diageo-Serie "Flora &Fauna" wortlos vom Markt verschwand, ist derzeit keine Originalabfüllung mehr verfügbar. Immer mal wieder taucht Balmenach jedoch bei den unabhängigen Abfüllern (z.B. van Wees, Gordon & MacPhail, Signatory) auf.