Benromach 15 Jahre,  43% alc. Originalabfüllung
Ausbau: Überwiegend Bourbonfässer, ca. 10% in Sherryfässern, danach gemeinsames Finish in Sherryfässern (Oloroso)
Region: Speyside, Schottland

Nase: Eigen, robust und interessant. Erinnert an den 10-Jährigen in Fassstärke, wirkt aber etwas trockener. Die Bourbonfässer sind noch präsent, Vanille und Karamell sind zu finden, durchzogen von diversen Küchenkräutern und Eukalyptus. Weiterhin fallen Orangenmarmelade, kandierter Ingwer und Kerzenwachs auf, zudem ein Hauch Leder.

Gaumen: Wild und etwas durcheinander: tropische Früchte, darunter Mangos, Kiwi und Ananas, gefolgt von Zwetschgen und Gewürzen (Nelken, Pfeffer und Zimt). Hier fällt auch der Rauch etwas auf, Schinken in Honigmarinade, schwelendes Lagerfeuer, Leder. Das Eichenholz kommt mit einer angenehmen Bitterkeit daher.

Abgang: Lang, erdig und mit einer Mischung aus Wurzelgemüse und Schokolade.

Fazit: Speziell und tagesformabhängig. Ein qualitativ echt guter Whisky, der definitiv nicht nur dazu gemacht worden ist, möglichst viele Geschmäcker zu treffen. Allerdings hätte er gerne ein paar Umdrehungen mehr haben dürfen.

88/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 70 €)
Ich danke dem Importeur für die Probe!