Glen Grant 2002-2012, 10yo, 40%, G&M

Abfüller: Gordon & MacPhail

Region: Speyside, Schottland 

Nase: Vanille, leichter Hauch von Früchtemüsli (Getreide, Äpfel, Beeren, Honig), Frühlingsfrische. Sehr angenehm ohne irgendwelche Ecken und Kanten. Beim ersten dram sehr schön, hoffentlich wird er auf Dauer nicht langweilig.

Gaumen: Bananenbrei mit Minzhonig

Abgang: sanft und cremig, es bleibt ein Hauch von Honig und auch der ist dann schon sehr bald wieder weg.

 

Fazit: "Jung" und "Glen Grant" geht nicht? Geht doch! Edit sagt: Der wird nicht langweilig „smile“-Emoticon

84/100 Punkten
(verkostet 2014, 30 €)