Strathmill 1988-2015, 50,7% alc.
Abfüller: Warehouse No. 8
Ausbau: Finish im Oloroso-Sherryfass (Octave)
Region: Speyside, Schottland

Nase: Der Sherry steigt sofort in die Nase, süßlich und dick, fast wie Sirup, jedoch auch etwas trocken, Honig und eingekochter Sherry. Dazu Rosinen, Datteln und getrocknete Aprikosen, dahinter schöne Eichenholzaromen, zudem milde Gewürznoten.

Gaumen: Kräftiger als die Nase, zudem deutlich weniger süß. Trockener Weißwein, Zimt und Gewürznelken, Eichenholz, Malz und Pfeffer. Im Hintergrund etwas Menthol, welches für eine trockene Frische im Mundraum sorgt.

Abgang: Ewig lang, wärmend, eine Harmonie zwischen Gaumen und Nase. Wieder etwas cremiger und süß, viel Honig und eine lange (nicht bittere) Eiche.

Fazit: Wunderbar herrlich, der Abgang fügt die bisherigen Eindrücke richtig gut zusammen.

91/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 150 €)
Ich danke dem Abfüller für die Probe!