Strathmill 1990-2015, 25 Jahre, 53,6% alc.
Abfüller: C&S Dram Senior
Ausbau: Sherryfass No. 2252
Region: Speyside, Schottland

Nase: Erst etwas verschlossen, der Whisky benötigt ein wenig Sauerstoff und Handwärme um sich voll zu entfalten. Zuerst kommt einiges an Zedernholz auf, dahinter getrocknete Beeren, darunter Erdbeeren und leicht säuerliche Johannisbeeren, Rosinen und Feigen.
Begleitet werden diese Aromen durch Kakaopulver,  milde Holzwürze und stark gesüßtem Schwarztee. Auch etwas Muskat ist zu finden.

Gaumen: Wieder einiges an Holz, wird immer bittere und stärker. Eiche rustikal, süßliches Roggenbrot, Bitterschokolade und Lakritze, auch Ingwer abgestandener Schwarztee und Senf tauchen auf. Insgesamt sehr schwer und heftig auf dem Gaumen, nicht jedermanns Sache.

Abgang: Sehr lang, wieder die heftigen Aromen des Gaumens, diesmal ergänzt durch Demara-Zucker, Rosinen und Zigarrenrauch.

Fazit: Schweres Teil, mir hat dieser Strathmill auf Anhieb gefallen, auch weil er auf dem Gaumen einfach etwas "anders" ist.

88/100 Punkte (verkostet 2015, ca. 110 €)
Ich danke dem Abfüller für Probe und Foto